Back To Top

Interview Christina Kohl mit A. Grauer

zu den Erfahrungen mit ihrer Outdoorküche.

dieoutdoorkueche-siegel-03

Warum haben Sie sich für eine Outdoorküche von DIE OutdoorKüche entschieden?

Zum einen wegen der individuellen Gestaltung, hauptsächlich aber wegen der Optik durch die sehr gelungene Kombination aus Stein, Holz und Stahl.

Wie sind Sie auf DIE OutdooKüche aufmerksam geworden?

Ich war schon länger auf der Suche nach einer OutdoorKüche fand aber keine, die mir wirklich gut gefallen hat. Als ich nach einiger Zeit mal wieder auf die Suche ging, stolperte ich über Die OutdoorKüche und war gleich vom Design und den vielen Beispielen auf der Homepage begeistert.

Wie sind Sie bei der Wahl des Anbieters & Herstellers vorgegangen?

Da auf Grund von Corona Besichtigungen in Geschäften kaum möglich waren, beschränkte sich meine Suche auf das Internet. Besonders wichtig war hierbei für mich neben der Optik und ob sich die Küche in den bestehenden Garten gut einfügt, natürlich auch der Nutzwert. Sprich, dass die Küche nicht nur schön aussieht, sondern auch funktional ist und lange hält. Außerdem hatte ich mich schon im Vorfeld auf einen bestimmten Grillhersteller eingeschossen, so dass für mich auch nur OutdoorKüchen in Frage kamen, die mit diesem Grillhersteller kombinierbar waren.

Was sind die Vorteile, der Mehrwert einer OutdoorKüche?

Eindeutig der Platz, sowohl auf, als auch neben und natürlich unter dem Grill. Das war bei meinem bisherigen Stand-Alone Gasgrill immer ein Problem, gerade wenn mal verschiedene Dinge zeitgleich zubereitet wurden. Mit der Outdoor-Küche habe ich alle Grill-Utensilien griffbereit und neben dem Grill ausreichend Platz, um wirklich kochen zu können. Ein weiterer Pluspunkt ist dann natürlich auch die Optik, die OutdoorKüche fügt sich harmonisch in die bestehende Terrasse ein.

Wurde Ihre OutdoorKüche optimal für den zur Verfügung gestellten Platz geplant?

Auf jeden Fall, wir hatten an einer Seite unserer überdachten Terrasse knapp 3m Platz und in diesen wurde die Küche perfekt eingeplant.

Wie gefällt Ihnen das Design von DIE OutdoorKüche?

Sehr gut, dies war auch ein Hauptkriterium für die Entscheidung für DIE OutdoorKüche. Die Küche ist rustikal aber keineswegs altmodisch und massiv ohne zu wuchtig zu wirken.

Was zeichnet für Sie die OutdoorKüche von DIE OutdoorKüche aus?

Die gelungene Mischung aus einer sehr schönen Optik durch Kombination verschiedener Materialien und hervorragender Funktionalität.

Wann nutzen Sie am liebsten Ihre OutdoorKüche?

Da wir beide berufstätig sind, nutzen wir die OutdoorKüche meistens abends oft mehrmals in der Woche, um für die ganze Familie das komplette Abendessen zuzubereiten.

dieoutdoorkueche-feedback-und-erfahrung-interview-a-grauer-01

Welche Lebensmittel werden bei Ihnen im Haushalt gekauft?

Bunt gemischt, wir kaufen unsere Lebensmittel hauptsächlich lokal im Supermarkt, beim Metzger oder auf dem Markt. Wenn es etwas Besonderes sein soll, dass man bei uns in den Geschäften nicht bekommt, bestellen wir aber auch mal im Internet.

Welche Lebensmittel & Zutaten verwenden Sie beim Grillen, Garen etc. in Ihrer OutdoorKüche?

Natürlich sind Fleisch für die Erwachsenen und Würstchen für die Kinder ganz wichtig, wir bereiten aber auch viel Gemüse oder auch Brot und Käse auf dem Grill zu.

Welche Gerichte bereiten Sie an der OutdoorKüche vor & zu?

Meistens wird bei uns das ganze Essen auf der OutdoorKüche zubereitet, dass bedeutet, neben Fleisch oder Würstchen kommen dann auch Gemüse, Kartoffeln, Käse oder auch Brot auf den Grill.

Haben Sie ein Lieblingsrezept?

Ja, Spare Ribs nach der 3-2-1 Methode, dass dauert dann zwar einen halben Tag, dafür ist das Ergebnis fantastisch.

Würden Sie weitere Möbel im Design der OutdoorKüche gerne in anderen Bereichen des Hauses integrieren?

Für die Terrasse könnte ich mir auch noch einen Tisch oder Bänke passend zur OutdoorKüche gut vorstellen.

Erkennen Sie auch den Trend zur Outdoorküche (2. Küche) in Ihrem Umfeld?

In unserem direkten Umfeld bislang eher nicht, in der Werbung und den Medien ist dieser Trend aber für mich klar zu erkennen.

Was war das schönste Erlebnis als die Küche „endlich“ angeliefert und aufgebaut wurde?

Der Moment als der Grill eingesetzt war und ich zum ersten Mal die ganze Küche mit etwas Abstand bewundern konnte.

Was war das schönes Erlebnis bisher in der OutdoorKüche?

Das An-Grillen in der neuen OutdoorKüche mit der ganzen Familie.

Was war der beste Kommentar von Freunden zu Ihrer OutdoorKüche?

Ein Kommentar hat es aus meiner Sicht kurz und prägnant auf den Punkt gebracht: „Optisch ein Traum“.

Positiv gestimmt?
Mehr erfahren?
Wir freuen uns auf Sie.